Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis anbieten zu k÷nnen, setzen wir auf dieser Webseite Cookies ein. Durch das weitere Surfen auf https://www.miranda-media.de/ erklńren Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklńrung erfahren Sie genauere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie deren Nutzung widersprechen k÷nnen.

    Datenschutzerklńrung anzeigen
   
 

GALLERY

 



CONTACT

 


Silver Surfer 3.6 by dp Motorsport


Release: 23.03.2020
Minuzi├Âs, modern, makellos: dp Motorsport zeigt fahraktive Interpretation des Porsche 911 S/T mit den Genen des Carrera 3.2 Coup├ęs.

Dass bei dp Motorsport im rheinischen Overath-Immekeppel die Expertise f├╝r die Marke Porsche zuhause ist, bedarf keinesgezielten Hinweises ÔÇô eigentlich. Das von der Designer- Legende Ekkehard Zimmermann (79) gegr├╝ndete Unternehmen wird von dessen Sohn Patrick Zimmermann in zweiter Generation mit leicht ver├Ąnderter Ausrichtung gef├╝hrt. Nicht mehr ganz so deutlich wie zur Urzeit steht das reinWettbewerbs-orientierte Rennsport-Gesch├Ąft im Vordergrund. Stattdessen haben fahraktive, ganzheitliche Umbauten einen immer gr├Â├čeren Raum eingenommen. Das gilt auch f├╝r das neueste Projekt aus dem S├╝lztal: Auf besonderen Kundenwunsch verwandelte sich ein 1985 produziertes Carrera 3.2 Coup├ę in eine Hommage an den 911 S/T, der in den fr├╝hen siebziger Jahren den Boden f├╝r die Porsche- Ikonen RS und RSR bereitete. Die Leitmaxime: minuzi├Âs, modern und makellos.

Restomod geht auch authentisch. Das haben sich Patrick Zimmermann und sein Mitarbeiterteam von dp Motorsport auf die Fahnen geschrieben. Ein im April 1985 erstmals f├╝r den Stra├čenverkehr zugelassenes Porsche Carrera 3.2 Coup├ę verwandelte sich in eine (leer) 940 Kilogramm leichte Fahrmaschine mit einem 3,6 Liter gro├čen, abgestimmten Sechszylinder-Boxermotor der Neunelfer-Baureihe 964 mit 290 PS bei 324 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Mit dem Look des 911 S/T, der Porsche-Wettbewerbs-Ausf├╝hrung in den Modelljahren 1971/72, stimmt Zimmermann einen Dreiklang an, der sich aus Elementen der siebziger, achtziger und neunziger Jahre ergibt. Auch die Gegenwart hat Einzug gehalten, denn das KW-Clubsport- Gewindefahrwerk entspricht den neuesten Entwicklungs- und Fertigungsstandards. Es ist nicht explizit auf die Teilnahme an Motorsport-Veranstaltungen unter Wettbewerbsbedingungen ausgelegt, sondern f├╝r Trackdays auf permanenten Rennstrecken gleicherma├čen geeignet. Vorderachslenker mit Polyurethan- Buchsen und Unibal-gelagerte Spurstangenk├Âpfe sowie - Hinterachsschwerter optimieren die Fahrpr├Ązision im Zusammenspiel mit Michelin "TB5F" in 225/50 vorn sowie ÔÇťTB5R" in 270/45 hinten auf Fuchs-Felgen in 8J x 15 sowie 9J x 15.

Die Paradedisziplin liegt nach wie vor im Karosseriebau. Patrick Zimmermann gilt als ein Verfechter des anspruchsvollen Pragmatismus. Sein Credo lautet: formsch├Ân ja, aber bei vertretbarem Aufwand! Das wissen Sportfahrer wie der Auftraggeber des Carrera-Umbaus zum 911 S/T zu sch├Ątzen. Der war bereits in der Langstrecken-Meisterschaft (VLN) auf der N├╝rburgring-Nordschleife aktiv. dp Motorsport schn├╝rte f├╝r ihn ein attraktives Gesamtpaket: vorderer Sto├čf├Ąnger, vordere Blinkerelemente, Standlicht-Einfassungen und vordere Kotfl├╝gel, Fronthaube mit Schlossaufnahme des Porsche 911 der G- Serie, offene Seitenschweller ohne Unterbodenschutz, hinterer Sto├čf├Ąnger mit kurzen H├Ârnern, verchromte Au├čenspiegel- Geh├Ąuse des Carrera RS 2.7 sowie verchromte Fensterrahmen, T├╝rgriffe und weitere Details. Das alles ergibt in Verbindung mit der Innen- und Au├čenlackierung im ÔÇ×GT-Silber-metallic" (LM7Z) des Porsche Carrera GT, Typ 980, ein stimmiges Gesamtbild. Zus├Ątzliche Blickpunkte schafft eine gezielt eingesetzte, mattschwarze Design-Folierung.

Das Interieur greift das Leichtbau-Konzept konsequent auf: Die Profilschalensitze im klassischen ÔÇ×Lollipop"-Design mit Mittelbahnen aus Scheel-Stoff und Kunstleder an den Sitzwagen beherrschen den Fahrgastraum, sie bieten erstklassigen Seitenhalt wie einst im Porsche 935 turbo der sp├Ąten siebziger und fr├╝hen achtziger Jahre. Aufgrund der Rennsport-nahen Auspuffanlage mit jeweils einem F├Ącherkr├╝mmer pro Zylinderseite muss auf W├Ąrmetauscher und damit auch auf eine konventionelle Heizanlage verzichtet werden. Stattdessen ├╝bernimmt ein minimalistischer Keramik-Heizl├╝fter die Beheizung des Fu├čraums. Die Windschutzscheibe wird durch eingelassene, elektrische Heizdr├Ąhte beschlagfrei gehalten. Weitere Features sind die authentischen Willans-Vierpunkt-Hosentr├Ągergurte, der hauseigene├ťberrollb├╝gel des Typs dp-911 R/ST, das Momo- Sportlenkrad mit 350 Millimetern im Durchmesser, ├╝berarbeitete Armaturen, der Leichtbau-Teppichsatz in schwarzem Filz sowie die Knieleisten und die Innenverkleidungen der T├╝ren aus grob geflochtenem, mit Glasfaser verst├Ąrktem Kunststoff. Eine nachtr├Ąglich installierte, elektrische Servolenkung, das Heckfenster aus gewichtsoptimiertem Plexiglas und die Leichtbau-Batterie in einem speziellen Aluminiumrahmen

lassen die Ausstattung schlie├člich komplett werden.
ÔÇ×Es war nicht unser Ansinnen, eine zu hundert Prozent originalgetreue Rekreation des Porsche 911 S/T zu verwirklichen", fasst Patrick Zimmermann zusammen. ÔÇ×Vielmehr ging es uns um ein stilsicheres Sportger├Ąt mit ganz erheblichem Spa├čfaktor." Weitere Fahrzeuge in gleicher oder ├Ąhnlicher Bauausf├╝hrung sind in Zukunft keineswegs ausgeschlossen.
Verantwortlich f├╝r den Inhalt: Carsten Krome Netzwerkeins 4.871 Zeichen (mit Leerzeichen und Zeilenumbr├╝chen) Kontakt:
dp motorsport e.zimmermann gmbh Zum Alten Wasserwerk 1
51491 Overath
Tel: 0049 (0)2204/71067 Fax: 0049 (0)2204/71069

Meticulous, modern, flawless: dp Motorsport shows off a driving interpretation of the famous Porsche 911 S/T with the genes of the Carrera 3.2 Coup├ę.

The fact that the expertise for the Porsche brand is at home at dp Motorsport in Overath-Immekeppel in the german Rhineland region, does not require any specific reference. The company, founded by the legendary design ace Ekkehard Zimmermann (79) is managed by his son Patrick Zimmermann in the second generation with a slightly different focus. The purely competitive racing business is no longer as clearly in the foreground as it was in prehistoric times. Instead, active, holistic conversions have taken up more and more space. This also applies to the latest project from the S├╝lztal: At a special customer request, a Porsche Carrera 3.2 Coup├ę, produced back in 1985, was transformed into a statement to the famous 911 S/T, which paved the way for the Porsche icons RS and RSR in the early 1970s. The guiding principle: meticulous, modern and flawless.

Restomod can also be authentic. Patrick Zimmermann and his team at dp Motorsport are truly committed to this. A Porsche Carrera 3.2 Coup├ę, which was first approved for road traffic in April 1985, turned into an (empty) 940 kilograms lightweight driving machine with a 3.6 liter, tuned six-cylinder boxer engine of the nineeleven-series 964 with 290 hp at 324 Nm of maximum torque. With the look of the 911 S/T, the Porsche competition version in the model years 1971/72, Zimmermann adopts a triangle that results from elements of the 1970s, 1980s and 1990s. The present time has also arrived, because the KW Clubsport coilover kit meets the latest development and manufacturing standards. It is not explicitly designed for participation in motorsport events, but equally suitable for track days on permanent race tracks. Front axle links with polyurethane mountings and tie rod ends and rear axle swords with unibal-style bearings optimize driving precision in conjunction with Michelin "TB5F" in 225/50 in front and "TB5R" in 270/45 at the rear on Fuchs rims in 8J x 15 and 9J x 15.

The companyÔÇÖs key discipline is still body construction. Patrick Zimmermann is considered an advocate of sophisticated pragmatism. His credo is: defined in style ÔÇô yes, but with a reasonable effort! Sports drivers like the customer who commissioned the Carrera conversion to the 911 S/T appreciate this. He was already active in the endurance championship (VLN) on the N├╝rburgring-Nordschleife. dp Motorsport has put together an attractive complete package for him: front bumper, front turn signal elements, parking light surrounds and front fenders, front hood with lock mount for the Porsche 911 of the G-series, open side skirts without underbody protection, rear bumper with short horns, chrome-plated exterior mirror housing of the Carrera RS 2.7 as well as chrome-plated window frames, door handles and other details. In combination with the interior and exterior paintwork in the "GT-Silver-metallic" (LM7Z) of the Porsche Carrera GT, type 980, this creates a coherent overall picture.

The interior takes up the lightweight construction concept consistently: The profile bucket seats in the classic "LollipopÔÇť- design with center panels made of ÔÇ×ScheelÔÇť-fabric and synthetic leather on the seats dominate the passenger compartment, they offer first-class lateral support, as it was the case in the Porsche 935 turbo of the late 1970s and early 1980s. Due to the exhaust system, which is close to racing, with one exhaust manifold on each cylinder side, there is no need for a heat exchanger and thus also for a conventional heating system. Instead, a minimalist ceramic fan heater is used to heat the floor. The windshield is kept fog-free by embedded electrical heating wires. Other features include the Willans four-point harness belts, the in-house roll bar of the type dp-911 R/ST, the Momo-sports steering wheel with a diameter of 350 millimeters, revised fittings, the lightweight carpet set in black felt, and the knee rails and door panels made of braided plastic reinforced with fibreglass. A retrofitted electric power steering, the rear window made of weight-optimized plexiglass and the lightweight battery in a special aluminum frame finally complete the equipment.

"It was not our intention to create a 100 percent faithful replica of the Porsche 911 S/T," summarizes Patrick Zimmermann. "Instead, we were concerned with stylish sports equipment with a considerable amount of fun." Other vehicles of the same or similar construction are by no means excluded in the future.
Responsible for the content: Carsten Krome Netzwerkeins

4.871 characters (with spaces and line breaks) Contact:
dp motorsport e.zimmermann gmbh Zum Alten Wasserwerk 1
D-51491 Overath
Tel: 0049 (0) 2204/71067 Fax: 0049 (0) 2204/71069 
911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda

911 S/T by dp motorsport - Jordi Miranda




Der Download der Bilder und Pressetexte ist ausschlie├člich nur f├╝r Journalisten und Pressemitarbeiter erlaubt und darf nicht von Nutzern, die diese Zugangsvoraussetzung nicht erf├╝llen, in Gebrauch genommen werden. Abdruck honorarfrei!

As a registered journalist, you are welcome to use our portal. All texts and image copyrights are free of charge. We can send you the complete picture series in a high print quality at short notice.

Hier kostenlos downloaden Bilder in XXL-Printformat zum DOWNLOAD:

”PM 911 S:T 911.zip”

Dateigr├Â├če: 208,7 MB  


Bitte beachten Sie, da├č die Bilder und Texte dem Copyright unterliegen!
Ohne unser Einverst├Ąndniss d├╝rfen die Daten nicht genutzt werden!


« zur├╝ck zur ├ťbersicht