Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis anbieten zu können, setzen wir auf dieser Webseite Cookies ein. Durch das weitere Surfen auf https://www.miranda-media.de/ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie genauere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie deren Nutzung widersprechen können.

    Datenschutzerklärung anzeigen
   
 

GALLERY

 



CONTACT

 


WEBER SPORTCARS faster one – der schnellste!


Release: 19.07.2009
WEBER SPORTCARS faster one – der schnellste Sportwagen der Welt!

- 0 - 100 km/h: ca. 2,5 s
- 0 - 200 km/h: ca. 6,6 s
- 0 - 300 km/h: ca. 16,2 s
- V/max: über 400 km/h

- Basispreis 1.620.000 Schweizer Franken (Exportpreis ohne MwSt.)

WEBER SPORTCARS faster one
Mit Schweizer Präzision zum schnellsten Sportwagen der Welt Schweizer Präzisionsarbeit steht ab sofort nicht mehr nur für die hochwertigsten Zeitmesser der Welt. Der WEBER SPORTCARS faster one ist da! Mit einer einzigartigen Kombination aus High Tech Engineering und innovativem, ausschließlich auf maximale aerodynamische Effizienz ausgelegtem Design entwickelt und baut WEBER SPORTCARS aus Tobel im Kanton Thurgau den schnellsten Strassensportwagen der Welt.
Der von einem 900 PS / 662,4 kW starken Bi-Kompressor V8 angetriebene Zweisitzer ist nur 1.100 Kilogramm schwer. Dank des einzigartigen Leistungsgewichts von 1,22 Kilogramm pro PS, intelligentem Allradantrieb und ausgefeilter Aerodynamik katapultiert sich der Mittelmotorrenner in nur 16,2 Sekunden auf Tempo 300 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von über 400 km/h. Der Basispreis liegt bei 1.620.000 Schweizer Franken (Exportpreis ohne MwSt.)

Um mehr als 400 km/h Höchstgeschwindigkeit zu erreichen, ist die Aerodynamik von elementarer Bedeutung. Die 204 Zentimeter breite und 115 Zentimeter hohe Karosserie
des WEBER SPORTCARS faster one wird komplett aus ultraleichtem, aber hochfestem
Carbon hergestellt. Mit Hilfe von State-of-the-Art Aerodynamik-Software und Windkanaltests wurde das Carbonkleid konsequent für maximale Stabilität bei höchsten Geschwindigkeiten entwickelt. Der aerodynamische Abtrieb wird nur noch von reinrassigen
Rennwagen übertroffen, die keine gesetzlichen Vorschriften bezüglich Bodenfreiheit etc.
erfüllen müssen.

Die im Vergleich zu anderen Sportwagen senkrechte Frontpartie mit den beiden charakteristischen WEBER SPORTCARS Kühlergrills ist ein Resultat dieser Forschungen.
Durch dieses Design wird ein Windkeil vor dem Fahrzeug erzeugt, der die Überströmung des Autos positiv beeinflusst. Die Formgebung der weit nach oben zur bündig eingefügten
Windschutzscheibe gezogenen Fronthaube produziert Abtrieb an der Vorderachse, was der Fahrstabilität zugute kommt. Die vorderen Scheinwerfer mit integrierten LED-Blinkern sind
genauso eine WEBER SPORTCARS Eigenkonstruktion wie die LED-Rückleuchten.
Die Türen des 450 Zentimeter langen Supersportwagens besitzen aus aerodynamischen Gründen keine Griffe und öffnen sich elektrisch. Die beiden windschlüpfrigen Außenspiegel
bieten hervorragende Sicht nach hinten. In der Dachpartie ist eine Airbox eingelassen, die das Triebwerk mit Ansaugluft versorgt.
Die Lufteinlässe am Heck, die den Fahrtwind zu den Ladeluft- und Ölkühlern im Motorraum bringen, sind strömungsgünstig in die Karosserie integriert. Der glatte Unterboden des
WEBER SPORTCARS faster one mündet in einem breiten, am Heck nach oben gezogenen Venturi Tunnel. Dieses aerodynamische Hilfsmittel trägt genauso zur Erzeugung von hohem aerodynamischen Abtrieb bei wie der ausfahrbare, elektronisch gesteuerte Heckflügel.
Dieser High Tech Spoiler dient aber nicht nur zur Erzeugung von Abtrieb, sondern auch als Luftbremse. Je nach Geschwindigkeit und Bremskraft, die der Fahrer aufwendet, stellt sich
der Flügel innerhalb von 50 Millisekunden bis zur senkrechten Position auf. Dadurch können bis zu 4.000 Newton zusätzlich an Bremskraft erzeugt werden.

Der WEBER SPORTCARS faster one wird von einem 7.011 cm³ großen V8 Bi-Kompressor Triebwerk mit Trockensumpfschmierung angetrieben. Der Motor basiert auf dem LS7 Motor, von dem allerdings nur der Zylinderblock und die Basiskonstruktion mit einer zentralen Nockenwelle und Ventilantrieb via Stößelstangen beibehalten werden.
Der leichte Aluminiumblock wurde mit High Performance Teilen wie einer feingewuchteten Kurbelwelle samt ebenfalls exakt ausbalancierten Pleueln und Schmiedekolben, einer Nockenwelle mit schärferen Steuerzeiten sowie zwei Zylinderköpfen mit größeren Ventilen und strömungsoptimierten Ein- und Auslasskanälen aufgerüstet.
Selbstverständlich wurde auch die Triebwerksperipherie komplett modifiziert. Eine eigens entwickelte Hochleistungseinspritzanlage gehört genauso zu diesem Motor wie ein speziell entwickeltes dynamisches Aufladungssystem mit je einem mechanischen, riemengetriebenen Lader pro Zylinderreihe. Der maximale Ladedruck ist auf 1,0 bar justiert.

Die Edelstahlauspuffanlage besitzt durchsatzfreudige Metallkatalysatoren sowie ein Drosselklappensystem für ein perfektes Soundengineering.
Ein Motormanagement aus dem Rennsport stimmt alle Komponenten und Parameter perfekt aufeinander ab. Gleichzeitig gibt es dem Fahrer über verschiedene, vom Lenkrad aus anwählbare Kennfelder die Möglichkeit, die Leistung und das Ansprechverhalten dem
jeweiligen Einsatzzweck anzupassen. Gleichzeitig sorgt die Motorelektronik für die Einhaltung der strengen EURO IV Abgasnorm.

Der WEBER SPORTCARS faster one Bi-Kompressor Motor leistet 900 PS / 662,4 kW bei 7.000 U/min und produziert ein maximales Drehmoment von 1.050 Nm bei 3.900 Touren.
Die Kraftübertragung wurde von WEBER SPORTCARS selbst entwickelt und gefertigt. Das semi-automatische, sequenzielle Sechsgang-Getriebe wird, wie heute bei Supersportwagen üblich, über Schaltwippen am Lenkrad gesteuert. Besonderer Wert wurde auf eine extrem kurze Schaltzeit von nur 50 Millisekunden sowie auf optimale Standfestigkeit trotz der enormen Belastung durch 1.050 Nm Drehmoment gelegt.

Der intelligente Allradantrieb mit dynamischer Kraftverteilung auf alle vier Räder ist ebenfalls eine Eigenentwicklung von WEBER SPORTCARS. Durch elektronisch gesteuerte Differenziale wird maximale Traktion bei allen Fahrbahnverhältnissen und damit natürlich auch eine optimale Beschleunigung erreicht. Dabei werden bis zu 36 Prozent der Leistung auf die Vorderräder übertragen.

Durch die Kombination aus Leichtgewicht, enormer Motorleistung, High End Vierradantrieb, einer aktiven Traktionskontrolle aus der Formel 1 und innovativer Aerodynamik erreicht der WEBER SPORTCARS faster one Beschleunigungszeiten, die bisher nur reinrassigen Rennwagen vorbehalten waren. Aus dem Stand katapultiert sich der Zweisitzer in nur 2,5 Sekunden auf Tempo 100. Nach 6,6 Sekunden hat er die Geschwindigkeit bereits verdoppelt. 300 km/h werden dank des Leistungsgewichts und des sehr guten cW-Wertes nach 16,2 Sekunden erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 400 km/h.
Um die angestrebten Fahrleistungen zu erzielen, wurde eine optimale Symbiose aus Leichtbau, Leistung und Aerodynamik entwickelt. Das nur 65 Kilogramm schwere Chassis wird wie fast alle Komponenten und Werkzeuge von WEBER SPORTCARS selbst hergestellt. Es besteht aus hochwertigem Aluminium, wie es sonst in der Raumfahrt eingesetzt wird. Die Werkzeuge für die hochfesten Profile, aus denen der mit FEM-Computertechnologie berechnete Gitterrohrrahmen geschweisst wird, entstanden ebenfalls In-House bei WEBER SPORTCARS.

Dadurch wurde eine einzigartige Steifigkeit erreicht: Bei einer Belastung mit 30 Tonnen verwindet sich das WEBER SPORTCARS faster one Chassis um nur 1,0 Grad. Um eine optimale Gewichtsverteilung von 50:50 und einen möglichst tiefen Schwerpunkt zu erreichen besitzt der Sportwagen vier Benzintanks mit einer Gesamtkapazität von 110 Litern.
Das Fahrwerk bringt reinrassige Rennsport-Technologie auf die Straße. Dazu gehören aus dem Vollen gefräste, selbstverständlich von WEBER SPORTCARS gefertigte Dreieckslenker oben und unten sowie vielfach in Zug- und Druckstufe einstellbaren Federbeine an beiden Achsen.

Für die ultrabreite Spur wurden spezielle, besonders leichte Räder angefertigt. An der Vorderachse bringen 10Jx20 Felgen mit 285/25 ZR 20 Pneus die Lenkkräfte sowie die bis zu 36 Prozent Kraft, die nach vorne übertragen werden, auf die Straße. An der Hinterachse kommen 13Jx20 Räder mit 325/25 ZR 20 Bereifung zum Einsatz.

Selbstverständlich verlässt sich WEBER SPORTCARS nicht nur auf die aerodynamische Bremse durch den aufstellbaren Heckflügel. Für die von einem High Tech ABS geregelten Verzögerungselemente war das Beste gerade gut genug.
Dazu fertigte WEBER SPORTCARS eigene 12-Kolben Festsättel, die an Vorder- und Hinterachse auf innenbelüftete Keramik-Bremsscheiben der Dimension 380 x 34 Millimeter einwirken. In dieser Kombination kommt der Zweisitzer aus Tempo 100 nach nur rund 30 Metern zum Stehen.
Die Radträger und Querlenker werden aus eine spezielle Titan- Legierung hergestellt, das Verfahren ist sehr teuer und aufwändig - nicht einmal Formel 1-Fahrzeuge werden damit ausgestattet!

Das zweisitzige Cockpit des WEBER SPORTCARS faster one mit integrierter Sicherheitszelle vereint reinrassigen Rennsportlook in einer Kombination aus Carbon und Leder mit dem Komfort, den man heute von einem Supersportwagen erwartet. Die Farbkombination kann der Käufer selbst bestimmen.
Über das selbst entwickelte Lenkrad in Formel 1 Design können zahlreiche Funktionen wie beispielsweise das Mapping der Motorelektronik oder die Traktionskontrolle kontrolliert
und das sequenzielle Getriebe geschaltet werden.

Zu den Komfortfeatures gehören Servolenkung, Klimaanlage, elektrische Fensterheber sowie ein Soundsystem mit integriertem Navigationssystem. Eine Rückfahrkamera erleichtert das Rückwärtsrangieren.
Alternativ kann bei WEBER SPORTCARS eine reinrassige Racing-Ausstattung mit Carbon-Schalensitzen und Sechspunktgurten geordert werden.

Es wurden bereits zwei Exemplare in Russland verkauft!!

WEBER SPORTCARS faster one - Technische Daten

Zweisitziger Sportwagen mit Mittelmotor und intelligentem Allradantrieb

Chassis
Hochfester WEBER SPORTCARS Aluminium-Gitterrohrrahmen mit integrierter
Sicherheitszelle. Konstruktion mit FEM-Computertechnologie, geschweisst aus hochfesten
Profilen nach Raum- und Luftfahrttechnik-Spezifikation. Gewicht 65 Kilogramm.

Karosserie
Zweitürige Karosserie komplett aus Carbon gefertigt. Luftbremse durch innerhalb von 50
Millisekunden ausfahrbaren Heckflügel.

Abmessungen:
Länge 4.500 mm
Breite 2.040 mm
Höhe 1.150 mm
Leergewicht 1.100 kg

Motor
V8-Zylinder 2-Ventil LS7 Leichtmetallmotor mit zentraler Nockenwelle, elektronischer
WEBER SPORTCARS Einspritzung und zwei mechanisch angetriebenen Kompressoren mit
Ladeluftkühlung.

Zylinderwinkel 90 Grad
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 7.011 cm³
Bohrung 104,8 mm
Hub 101,6 mm
Verdichtung 10,0 : 1
Nennleistung 900 PS / 662,4 kW bei 7.000 U/min
Max. Drehmoment 1.050 Nm bei 3.900 U/min
Literleistung 128,37 PS/L / 94,48 kW/L
Kraftstoff: Super plus (98 ROZ)
Motoröl 15 Liter
Kühlflüssigkeit 29 Liter
Aufladung 2 WEBER SPORTCARS Kompressoren mit Riemenantrieb
Ladedruck max. 1,0 bar
Einspritzung Elektronisch gesteuerte WEBER SPORTCARS Einspritzung
Auspuffanlage WEBER SPORTCARS Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit Fächerkrümmern und Hochleistungsmetallkatalysatoren.
Soundmanagement über elektronisch gesteuertes Klappensystem.
Motormanagement WEBER SPORTCARS Motorelektronik, OBD.
Batterie 62 Ah

Kraftübertragung
Intelligenter WEBER SPORTCARS Allradantrieb mit elektronisch gesteuerten Differenzialen und dynamischer Kraftverteilung (maximal 36 Prozent auf der Vorderachse) sowie variabler
Traktionskontrolle Semi-automatisches, sequenzielles WEBER SPORTCARS Sechsganggetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad.
Schaltzeit 50 Millisekunden

Achsübersetzung 0.95 : 1
Übersetzungen:
1. Gang 3.093
2. Gang 1.869
3. Gang 1.339
4. Gang 1.043
5. Gang 0.855
6. Gang 0.738
Rückwärtsgang 3.500

Fahrwerk
Einzelradaufhängung vorne und hinten
Spurbreite VA: 1.625 mm / HA: 1.606 mm
Radstand 2.900 mm

Vorderachse:
Aus dem Vollen gefräste WEBER SPORTCARS Dreieckslenker oben und unten, Höhenverstellbare Federbeine mit in Zug- und Druckstufe einstellbaren Gasdruckstoßdämpfern und Schraubenfedern, Stabilisator.

Hinterachse:
Aus dem Vollen gefräste WEBER SPORTCARS Dreieckslenker oben und unten, Höhenverstellbare Federbeine mit in Zug- und Druckstufe einstellbaren Gasdruckstoßdämpfern und Schraubenfedern, Stabilisator.

Räder:
WEBER SPORTCARS Leichtmetallräder mit Pirelli Hochleistungsreifen.
Vorne: 10Jx20 mit 285/25 ZR 20
Hinten: 13Jx20 mit 325/25 ZR 20
Lenkung: Servounterstützte Zahnstangenlenkung

Bremsanlage
Zweikreis-Bremssystem mit ABS und WEBER SPORTCARS Hochleistungsbremsanlage.
Vorne: WEBER SPORTCARS 12-Kolben Aluminium-Festsättel mit innenbelüfteten 380 x 34mm Keramik-Bremsscheiben.

Hinten: WEBER SPORTCARS 12-Kolben Aluminium-Festsättel mit innenbelüfteten 380 x 34mm Keramik-Bremsscheiben.

Fahrleistungen
0 - 100 km/h: ca. 2,5 s
0 - 200 km/h: ca. 6,6 s
0 - 300 km/h: ca. 16,2 s
V/max: über 400 km/h

Interieur
Zweisitziges Cockpit mit integrierter Sicherheitszelle Sitze WEBER SPORTCARS Carbon-Sportsitze, mit Leder bezogen Sicherheitsgurte 6-Punkt Sicherheitsgurte Lenkrad WEBER SPORTCARS Lenkrad mit Schaltern für Motorelektronik- Mapping und Traktionskontrolle sowie Schaltwippen für sequenzielles Getriebe.
Klimanlage.
Navigation Navigationssystem mit integrierter Rückfahrkamera
Alternativ WEBER SPORTCARS Racing-Ausstattung mit Carbon-Schalensitzen und Sechspunktgurten.

Mehr Informationen erhalten Sie bei:
WEBER SPORTCARS – A Division of Roman Weber GmbH
Halden 8
CH-9555 Tobel
Schweiz
Telefon: +41 / (0) 71 / 9 17 22 38
Telefax: +41 / (0) 71 / 9 17 22 35
E-mail: info@weber-sportcars.com
Website: www.weber-sportcars.com

WEBER SPORTCARS faster one - 900 hp

0 - 100 km/h: about 2.5 s
0 - 200 km/h: about 6.6 s
0 - 300 km/h: about 16.2 s
V/max: 400 km/h plus

Basic price 1,620,000 Swiss Francs (export price without VAT)

Swiss Precision Creates the World’s Fastest Street-Legal Sports Car Legendary Swiss precision is no longer limited to the domain of creating of the world’s most prestigious chronographs. It’s time for the WEBER SPORTCARS faster one! Using a unique combination of high-tech engineering and uncompromising innovative styling geared toward maximum aerodynamic efficiency, WEBER SPORTCARS from Tobel in the Swiss canton Thurgau develops and builds the world’s fastest street-legal sports car.

The two-seater weighs in at just 1,100 kilograms and is powered by a V8 engine with dual superchargers that produces 900 hp / 662.4 kW. Thanks to its exceptional power-to-weight ratio of 1.22 kilogram per hp, intelligent all-wheel drive and sophisticated aerodynamic properties the mid-engine racer sprints to 300 km/h in just 16.2 seconds and reaches a top speed of more than 400 km/h.
Retail prices start at 1,620,000 Swiss Francs (export price without VAT).
Favorable aerodynamic properties are absolutely elementary in order to attain a top speed of more than 400 km/h. The car body of the WEBER SPORTCARS faster one is 204
centimeters wide and 115 centimeters high. It is made entirely from ultra-light yet superstrong carbon fiber. State-of-the-art aerodynamics computer software and wind-tunnel testing were employed to trim the carbon-fiber shell for maximum directional stability at the highest speeds. The aerodynamic downforce it creates is surpassed only by purebred racecars that do not have to comply with any legal requirements, e.g. ground clearance, et al.

The front of the car with its two characteristic WEBER SPORTCARS grilles seems almost vertical compared to that of other sports cars, and is the result of the aerodynamic research conducted. This particular design creates an air wedge in front of the car with positive effects on the airflow over the vehicle. The shape of the upward-sloped hood, which extends all the way to the flush-mounted windshield, produces aerodynamic downforce on the front axle to benefit directional stability. The headlamps with integrated LED turn signals and the LED taillights were both designed in-house by WEBER SPORTCARS.

The super sportscar measures 450 centimeters in length, and features doors that for aerodynamic reasons have no external door handles. They open and close instead at the push of a button. The two streamlined side view mirrors provide an excellent rearward view. Integrated into the roof is an airbox that supplies the engine with its intake air.
Streamlined air intakes integrated into the rear of the car supply intercoolers and oil cooler in the engine bay with fresh air. The smooth underfloor of the WEBER SPORTCARS faster one flairs into a wide upturned Venturi tunnel in the rear. This aerodynamic ploy contributes to the creation of strong aerodynamic downforces as does the electronically controlled deployable rear wing.

This high-tech airfoil not only creates downforce but also serves as an air brake. Depending on current speed and driver-applied braking force the wing deploys into fully vertical position in 50 milliseconds. That creates up to 4,000 newtons of additional braking force.
The WEBER SPORTCARS faster one supercar is powered by a V8 engine with a displacement of 7,011 ccm, dry-sump oil system and dual superchargers. The engine is based on the LS7 engine but of the original engine only the cylinder block and the basic design using one central camshaft and rockers for valve activation remain.

The lightweight aluminum block was upgraded with high-performance parts such as a precision-balanced crankshaft, precision-balanced piston rods and forged pistons, a camshaft with sharper timing, and two cylinder heads with larger valves and intake and outlet ports tuned for optimal mixture flow.
The engine peripherals were also modified extensively. They now include a customdeveloped high-performance fuel injection system and an also custom-developed supercharging system with one mechanical belt-driven supercharger per bank of cylinders. Maximum boost pressure is limited to 1.0 bars.

The stainless-steel exhaust system features metal catalysts with low back pressure as well as a muffler bypass valve for an impressive sound experience.
The engine management system stems from the world of car racing and orchestrates the perfect interaction of all components and parameters. At the same time buttons on the steering wheel give the driver the option to select different mappings to adjust power output and throttle response to the specific driving situation. The engine electronics also are responsible for meeting stringent EURO IV exhaust emission limits.
The WEBER SPORTCARS faster one twin-supercharger engine delivers 900 hp / 662.4 kW at 7,000 rpm and produces a peak torque of 1,050 Nm at 3,900 rpm.
The transmission was a proprietary development by WEBER SPORTCARS which also builds it in-house. The semi-automatic sequential six-speed gearbox is operated via shift paddles on
the steering wheel, the method of choice in today’s super sports cars. Of special importance was an extremely short shift time of just 50 milliseconds between gears, as well as maximum durability under the enormous strain of 1,050 Nm of gut-wrenching torque.

The intelligent all-wheel drive system with dynamic power distribution to all four wheels is
also a proprietary development from WEBER SPORTCARS. Electronically controlled differentials ensure maximum traction under all road conditions and thus always the bestpossible acceleration. Up to 36 percent of the engine’s power is transferred to the front
wheels.
The wheel trunks and suspension arms are made from a special titanium alloy, whose production process is very expensive - not even Formula 1 cars are equipped so!

The combination of light-weight design, enormously powerful engine, high-end four-wheel drive, an active traction control system derived from Formula One racing and innovative
aerodynamics gives the WEBER SPORTCARS faster one acceleration times previously only attained by purebred racecars. The two-seater sprints from rest to 100 km/h in just 2.5 seconds and reaches 200 km/h after just 6.6 seconds. Thanks to its favorable power-toweight ratio and exceptionally low drag it passes the 300 km/h-mark after just 16.2 seconds. Top speed is more than 400 km/h.
To realize the projected performance WEBER SPORTCARS has developed an optimal symbiosis of light-weight design, power and aerodynamics. The entire frame of the WEBER
SPORTCARS supercar weighs just 65 kilograms and like almost all components and tools it is manufactured in-house at WEBER SPORTCARS. It is made from high-end aluminum usually reserved for aerospace applications.

The tools for making the high-strength aluminum profiles were also created by WEBER SPORTCARS. These profiles are then welded into a tubular frame whose exact design was determined using FEM (finite element method) computer software.
These measures result in exception torsional rigidity: Under a load of 30 metric tons the WEBER SPORTCARS faster one body flexes just 1.0 degrees. For an ideal weight distribution ratio of 50:50 and the lowest possible center of gravity the sportscar is equipped with four fuel tanks that have a combined capacity of 110 liters.

The suspension of the supercar brings purebred racing technology to the street. That includes upper and lower A-arms milled from one piece by WEBER SPORTCARS, and struts with a multitude of selectable settings for bound and rebound on both axles.
Especially light custom wheels were manufactured for the ultra-wide track. The front axle features size 10Jx20 rims shod with size 285/25 ZR 20 tires. They transfer steering wheel
inputs and up to 36 percent of the engine’s power to the road. The rear axle is fitted with size 13Jx20 wheels and size 325/25 ZR 20 tires.

In addition to the high-tech air brake WEBER SPORTCARS selected only the best of the best when it came to designing a brake controlled by a high-tech ABS anti-locking system.
WEBER SPORTCARS produced its own 12-piston fixed calipers that viciously grab vented ceramic disc brakes measuring 380 x 34 millimeters on front and rear axle. These brakes
can bring the two-seater to a stop from 100 km/h in short 30 meters or so.
The two-seater cockpit of the WEBER SPORTCARS faster one with integrated safety cell combines purebred carbon-fiber and leather racing looks with the creature comforts nowadays associated with a super sports car. Customers can freely choose their favorite color combination.

The Formula 1 style steering wheel is another in-house development. It incorporates controls for engine mapping and traction control system as well as shift paddles for the sequential gearbox. Among the comfort features present are power steering, climate control system, power windows and a sound system with integrated navigation system. A rearview camera facilitates maneuvering in reverse. As an alternative, WEBER SPORTCARS offers an uncompromising racing interior with carbon-fiber competition seats and six-point seatbelts.

WEBER SPORTCARS already marketed two examples in Russia!

Technical Specifications
Two-seater mid-engine sportscar with intelligent all-wheel drive

Chassis
High tensile WEBER SPORTCARS aluminium-made tubular frame with integrated safety cell.
Tubular frame design using FEM (finite element method) computer software. Welded from high-end aluminum usually reserved for aerospace applications. Weight of the entire tubular frame: 65 kilograms.

Bodywork
Two-door bodywork entirely made from Carbon. Air brake via a rear wing deploying into fully vertical position in 50 milliseconds.

Dimensions:
Length 4,500 mm
Width 2,040 mm
Height 1,150 mm
Curb weight 1,100 kg

Engine
V8-cylinder 2-valve LS7 light alloy engine with central camshaft, electronic WEBER
SPORTCARS injection and two mechanically driven superchargers with intercooler.

Cylinder angle 90 degrees
Camshaft drive Chain
Displacement 7,011 cm³
Bore 104.8 mm
Stroke 101.6 mm
Compression-ratio 10.0 : 1
Max. power 900 hp / 662.4 kW at 7,000 rpm
Max. torque 1,050 Nm at 3,900 rpm
Power output per liter 128.37 hp/liter / 94.48 kW/liter
Fuel: Premium fuel 98 ROZ
Engine oil capacity 15 liters
Cooling water capacity 29 liters
Charger system 2 WEBER SPORTCARS superchargers with belt drive
Max. boost 1.0 bar

Injection Electronically controlled WEBER SPORTCARS injection
Exhaust system WEBER SPORTCARS stainless steel high performance exhaust system including special manifolds and high performance metal-bed catalytic converters. Sound management via electronically controlled throttle system.
ECU WEBER SPORTCARS electronic control unit, OBD.
Battery 62 Ah

Power transmission
Intelligent WEBER SPORTCARS all-wheel drive with electronically controlled differentials
and dynamic power distribution to all four wheels (Up to 36 percent of the engine’s power
is transferred to the front wheels) and active traction control system derived from Formula
One racing. Semi-automatic sequential six-speed WEBER SPORTCARS gearbox with shift paddles on the steering-wheel.

Shift time 50 milliseconds
Transmission-ratio 0.95 : 1

Gear-ratios:
1st speed 3.093
2nd speed 1.869
3rd speed 1.339
4th speed 1.043
5th speed 0.855
6th speed 0.738
Reverse gear 3.500

Suspension
Independent wheel suspension in front and rear

Track width FA: 1,625 mm / RA: 1,606 mm
Wheelbase 2,900 mm

Front axle:
Upper and lower A-arms milled from one piece by WEBER SPORTCARS. Height-adjustable suspension struts with springs and a multitude of selectable settings for bound and rebound. Anti-sway bar.

Rear axle:
Upper and lower A-arms milled from one piece by WEBER SPORTCARS. Height-adjustable
suspension struts with springs and a multitude of selectable settings for bound and rebound. Anti-sway bar.

Wheels:
WEBER SPORTCARS light alloy wheels with Pirelli high performance tires.
Front: 10Jx20 with 285/25 ZR 20 tires
Rear: 13Jx20 with 325/25 ZR 20 tires
Steering:
Power-assisted rack-and-pinion steering

Brake system
Dual-circuit brake system with ABS and WEBER SPORTCARS high performance brake system.

Front: WEBER SPORTCARS 12-piston aluminium fixed calipers with vented 380 x 34 mm
ceramic brake discs.

Rear: WEBER SPORTCARS 12-piston aluminium fixed calipers with vented 380 x 34 mm
ceramic brake discs.

Performance
0 - 100 km/h: about 2.5 s
0 - 200 km/h: about 6.6 s
0 - 300 km/h: about 16.2 s
V/max: 400 km/h plus

Interior
Two-seater cockpit with integrated safety cell

Seats WEBER SPORTCARS Carbon sport seats with leather trim
Safety belts 6-point safety belts Steering-wheel WEBER SPORTCARS steering-wheel containing controls for engine
mapping and traction control system and shift paddles for sequential gearbox.
Air condition.

Navigation GPS navigation system with integrated rearview camera.
Alternatively available is a WEBER SPORTCARS racing interior with Carbon racing seats and six-point racing harnesses.

Price
Basic price 1,620,000 Swiss Francs (export price without VAT)

For more information:

WEBER SPORTCARS – A Division of Roman Weber GmbH
Halden 8
CH-9555 Tobel
Schweiz
Telefon: +41 / (0) 71 / 9 17 22 38
Telefax: +41 / (0) 71 / 9 17 22 35
E-mail: info@weber-sportcars.com
Website: www.weber-sportcars.com 
 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda




Gerne senden wir Ihnen kurzfristig die komplette Bildserie in einer hohen Print-Qualität zu. Der Zugang zum Pressebereich bzw. Download der Bilder und Pressetexte ist ausschließlich nur für Journalisten und Pressemitarbeiter erlaubt und darf nicht von Nutzern, die diese Zugangsvoraussetzung nicht erfüllen, in Gebrauch genommen werden. Abdruck honorarfrei!

As a registered journalist, you are welcome to use our portal. All texts and image copyrights are free of charge. We can send you the complete picture series in a high print quality at short notice.



Bitte beachten Sie, daß die Bilder und Texte dem Copyright unterliegen!
Ohne unser Einverständniss dürfen die Daten nicht genutzt werden!


« zurück zur Übersicht