Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis anbieten zu können, setzen wir auf dieser Webseite Cookies ein. Durch das weitere Surfen auf https://www.miranda-media.de/ erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie genauere Informationen zur Verwendung der Cookies und wie Sie deren Nutzung widersprechen können.

    Datenschutzerklärung anzeigen
   
 

GALLERY

 



CONTACT

 


Torpedo Run 2011


Release: 02.12.2011
Torpedo Run 2011: Eines der letzten Abenteuer unserer Zeit

Fahren, Action und einfach Spaß haben - der Torpedo Run ist eine PS-Orgie, die ganz im Zeichen von edlen Sportwagen sowie Luxus-Karossen steht und diesen Herbst bereits im 7. Jahr in Folge stattfand. Diese Mission mit dem offiziellen Okay der Behörden war nichts für schwache Nerven; denn bei den Tages-Events wurde der Adrenalinausstoß regelrecht gefördert, während am Abend erlesene Gourmetgenüsse die Geschmackssinne verwöhnten.

Die automobile Party mit Teilnehmern aus ganz Europa dauerte ganze drei Tage und führte von Bad Ragaz in der Schweiz über die Nobelorte Kitzbühel und Velden in Österreich bis an die slowenische Mittelmeerküste. Das diesjährige Programm reichte von einer neuen Rennstrecke mit Formel-1-Lizenz und schnellen Bobfahrten bis hin zu einer abenteuerlichen Offroad-Exkursionen über schmale Schotterpisten in steilen Berghängen - selbstverständlich nicht mit den eigenen Fahrzeugen.

Sportwagen-Raritäten im harten Einsatz

Für die gewaltige Kraft und eine pure Sound-Orgie sorgten beim Torpedo Run 2011 unter anderem seltene Sportler und Exoten wie Wiesmann MF5 Roadster, Corvette ZR1, Ferrari 430 Scuderia, Lexus IS-F oder ein fast 600 PS starker Mustang GT ganz im Sinne eines Muscle Cars. Dazu Porsches und kompakte Boliden vom Schlage eines BMW 1er M Coupés oder Lotus Elise. Das Teilnehmerfeld zeigte sich bunt gemischt und ließ die Herzen von Autoenthusiasten, die den Torpedo Run bereits an den Zwischenstopps erwarteten, höher schlagen.

Die Torpedo Runner kauften ihre Autos nicht, um diese in einem Showroom verstauben zu lassen, sondern um diese zu fahren. Der Torpedo Run bot beste Gelegenheiten: Auf Strecken abseits der Touristenströme jagte eine Serpentine die nächste - dazu etliche Spitzkehren und imposante Landschaften mit atemberaubenden Ausblicken. Es sind die Geheimtipps der Alpenpässe, die den Torpedo Run auszeichnen und puren Fahrspaß in einer Welt der Schluchten und Abgründe direkt neben der Fahrbahn vermitteln.

Zur Stärkung standen jeden Tag echte Gourmet-Highlights von höchst dekorierten Köchen mit regionalen Einflüssen auf dem Programm - eine weitere wichtige Domäne des Torpedo Runs, der damit die unterschiedlichsten Aspekte zu einer einzigartigen Tour vereint.

Performance-Junkies auf der Rennstrecke

Eines der Highlights im Jahre 2011: Die Torpedo Runner jagten ihre Fahrzeuge über den neuen Red-Bull-Ring, ehemals bekannt als Österreichring und A1-Ring. Red Bull baute die hochmoderne Rennstrecke komplett neu auf und erhielt bereits die Formel-1-Lizenz. Bei durchgedrücktem Gaspedal entfalteten sich der Motor-Sound und der Vortrieb richtig, während sich die wahren Fahrkünste in den schnellen Kehren und den bergab verlaufenden Kurven herauskristallisierten.

Mit High-Speed durch den Olympia-Kanal

Von Action kann ein Torpedo Runner nicht genug bekommen. Daher ging es unter anderem in einer 3.535 Meter langen Achterbahn mit Steilkurven und „Jumps“ mit einem Gefälle von bis zu 6 Metern einen Berg hinunter.

Noch mehr Action erlebten die Torpedo Runner in der legendären Olympia-Bobbahn von Innsbruck. Mit ca. 100 km/h stürmten die Teams in einem Sommerbob die 14 Kurven der 1.270 Meter langen Bobbahn ins Ziel. Die maximale Kurvenhöhe betrug 7 Meter, während bis zu 2G auf den Körper einwirkten. Der Pilot: Kein Geringerer als Wolfgang Stampfer, der zur Weltspitze im Bobsport zählt und für eine rasante Abfahrt sorgte.

Sportwagen-Event in extremer Offroad-Laune

Bei einem weiteren Event wechselten die Torpedo Runner die Fahrzeuge und stiegen in Geländewagen, um in echter Offroad-Manier im hohen Gebirge einen Berg zu überqueren. Die Route erfolgte über eine rumpelige, schmale Schotterpiste mit teilweise sehr engen Kehren, die in den steil abfallenden Hang des Berges trassiert wurden. Sogar unter Kennern zählt dieser Weg zu den schwierigen Strecken in den Alpen - die Torpedo Runner haben ihn gemeistert und erhielten dabei ganz neue Eindrücke vom Gebirge.

Die nächste PS-Orgie im Jahre 2012

Der Torpedo Run 2011 konnte sich erneut als legale Veranstaltung fĂĽr Autoenthusiasten beweisen. Im kommenden Jahr gibt es neue Highlights und andere spannende sowie exklusive Events, die jeden Torpedo Run zu einem immer neuen und einmaligen Erlebnis werden lassen und viel SpaĂź versprechen.

Die Vielfalt an Straßen und Landschaften in Kombination mit actionreichen und sorgfältig ausgewählten Events sowie erlesenen Gourmet-Genüssen spielen beim Torpedo Run eine große Rolle. Die Teilnehmer waren sich zum Abschluss einig: Der Torpedo Run 2012 soll diesen automobilen Lifestyle nahtlos fortführen.

Mitfahren kann jeder mit Benzin im Blut. Unverbindliche Voranmeldungen für den Torpedo Run 2012, der an einem verlängerten Wochenende im kommenden September stattfinden soll, sind bereits im Internet unter www.torpedorun.de möglich.

Fotos: Torpedo Run

Pressekontakt:
Christian Brinkmann
info@torpedorun.com
Tel. +49 (0) 2561 961930

Torpedo Run Ltd.
NĂĽnningsbusch 9
48683 Ahaus
Deutschland
www.torpedorun.com

Torpedo Run 2011: One of the last adventures of our time

Driving, action and having fun - the Torpedo Run is a horsepower-orgy in the light of sports cars and luxury limousines, which occurred for the 7th time in succession. This mission, being under officially permission, was not for the faint hearted: the adrenaline rush was promoted on the daily events while in the evening, exquisite gourmet pleasures pleased the sense of taste.

The automobile party with participants from all over Europe took three days end led from Bad Ragaz in Switzerland via the posh towns of Kitzbühel and Velden in Austria to the Mediterranean Coast in Slovenia. This year’s program offered a new race-track with Formula 1 license, fast bobsled runs and an adventurous off-road excursion over narrow gravel roads in steep mountains - of course not with the own cars.

Premium sports cars in hardcore use

Tremendous power and a pure sound orgy at the Torpedo Run 2011 was ensured by rare sports cars and exotics like Wiesmann MF 5 Roadster, Corvette ZR1, Ferrari 430 Scuderia, Lexus IS-F or an almost 600 hp strong Mustang GT in muscle car style. Additionally, we saw Porsches and compact sports cars as BMW 1 Series M Coupé or Lotus Elise. The participant’s cars were varied and let the blood of car enthusiasts stir at every stop, where people already were waiting for the Torpedo Run 2011.

However, the Torpedo Runners didn’t just buy their cars to let them get dusty in some showroom but to drive them. The Torpedo Run was the perfect occasion: on routes aside the main tourist roads was one serpentine followed by another. Additionally, the Torpedo Runners enjoyed a lot of nice corners and impressive landscapes with breathtaking views. The insider’s roads in the Alps make the Torpedo Run and the pure driving pleasures in a world of canyons and abysses right next to the road.

The participants enjoyed real gourmet highlights everyday by highly rated chefs with regional influences - another important domain of the Torpedo Run, which combines varied aspects to a unique road trip.

Performance-junkies on the race track

One of the highlights of the year 2011: The Torpedo Runners were speeding on the new Red-Bull-Ring, formerly known as the Austria Ring or A1 Ring. Red Bull modernized the track and already received the Formula 1 license. With pressing the pedal to the metal, you could hear the sound of the engines and feel their power, while driving skills were necessary for the fast downhill corners.

High-Speed run through the olympic channel

Torpedo Runners never can have enough action. Therefore, they drove down a mountain in a 3535 meters long roller coaster with steep turns and “jumps” with descents of up to 6 meters.

Even more action, the Torpedo Runners experienced on the legendary olympic bobsleigh run of Innsbruck. With around 100 kph, the teams sped down the 14 corners on the 1270 meters long run down to the finish line in a summer bobsleigh. The maximum height of the corners was up to 7 meters, while 2G impacted on the body. The pilot: no less a figure than Wolfgang Stampfer, who is one of the world’s best bobsleigh driver and provided the Torpedo Runners with a tremendously fast descent.

Sports car event going extremely off-road

At another event, the Torpedo Runners switched cars to off-road cars, to traverse a mountain in the Alps off-road style. The route led over a bumpy and narrow gravel road with tight corners, which have been built into the steep mountain slope. Even among experts this is one of the most difficult routes in the Alps - the Torpedo Runners conquered it and gained a whole new mountain experience.

The next horsepower-orgy in the year 2012

The Torpedo Run 2011 proved itself as a legal event for car enthusiast once again. There will be new highlights and other exciting as well as exclusive events, which make every Torpedo Run to an unique experience and promise huge fun for everyone.

The variety of streets and landscapes combined with adventurous and thoroughly selected events and delicet gourmet pleasures are important to the Torpedo Run. The participants agreed at the end of the trip: the Torpedo Run 2012 shall continue this automobile lifestyle.

Everyone can join, if petrol is running through your veins. Non-binding advance reservations for the Torpedo Run 2012, which will take place on an extended weekend in September, are already possible online at www.torpedorun.com.

Photos: Torpedo Run

Press Contact:

Christian Brinkmann
info@torpedorun.com
Tel. +49 (0) 2561 961930

Torpedo Run Ltd.
NĂĽnningsbusch 9
48683 Ahaus
Germany
www.torpedorun.com 
 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda

 - © Jordi Miranda




Der Download der Bilder und Pressetexte ist ausschlieĂźlich nur fĂĽr Journalisten und Pressemitarbeiter erlaubt und darf nicht von Nutzern, die diese Zugangsvoraussetzung nicht erfĂĽllen, in Gebrauch genommen werden. Abdruck honorarfrei!

As a registered journalist, you are welcome to use our portal. All texts and image copyrights are free of charge. We can send you the complete picture series in a high print quality at short notice.

Hier kostenlos downloaden Bilder in XXL-Printformat zum DOWNLOAD:

”PM Torpedo RUN.zip”

Dateigröße: 13,4 MB  


Bitte beachten Sie, daĂź die Bilder und Texte dem Copyright unterliegen!
Ohne unser Einverständniss dürfen die Daten nicht genutzt werden!


« zurĂĽck zur Ăśbersicht